Das Projekt „Wochenbilder“

Wochenbilder ist der Titel für ein persönliches Fotografie Projekt. Derartige gibt es schon einige. Häufig werden sie Projekt52 oder Projekt365 genannt und haben zum Ziel jeweils ein Bild pro Tag, bzw. eines pro Woche aufzunehmen und zu veröffentlichen.  Was einfach klingt ist jedoch schwierig und erfordert sehr viel Disziplin. Gerade beim Tagesprojekt wird man sehr schnell nach neuen lohnenden Motiven suchen.  Doch warum möchte man so etwas machen? 

Jeder Tag hat etwas Besonders. Sei es die romantische Abendlichtstimmung, der Heißluftballon im Gegenlicht oder einfach nur das  Rentnerpaar auf der Parkbank. Solche kurzen Momente und Eindrücke machen jeden Tag zu etwas einzigartigem.

Szenerien bewusst zu entdecken fällt mir jedoch immer schwerer. Viel zu gestresst ist unser heutiges Leben. Schnell noch zum Bäcker, danach in die Apotheke. Hab ich das Rezept beim Arzt bestellt? Wenn der noch länger am Kreisel wartet ist Weihnachten, Mensch fahr doch! Hab ich den Spermüll schon beantragt? Da war doch noch was … Steuerberater! Nebenbei informiert das Smartphone über neue Mails, Whatsapps und Facebook Posts.

Wenn ich mir manchmal Abends auf der Couch überlege was das Besondere am vergangenen Tag war, fällt mir meist nicht direkt etwas ein. Die Stunden vergingen wie im Flug.  Wieviel Zeit habe ich mit dem Lesen von unsinnigen Posts und „netten“ Videos auf Facebook und Twitter verplempert? Über welche Kommentare habe ich mich wieder einmal geärgert? Die verlorene Zeit komplett außer Acht gelassen, was hat es mir persönlich gebracht und habe ich etwas daraus lernen können? „Ein Tag wie jeder andere“ sagt man sich oft. Das ist falsch, „Ein Tag wie kein anderer“ muss es heißen!  Es gibt jeden Tag nur ein einziges Mal im Leben und jeder Tag hat DEN besonderen, einzigartigen Augenblick.

Wer kennt nicht die Momente beim Durchblättern der alten Fotoalben?  „Das war doch als wir bei Oma im Westerwald waren. Da kam die Nachricht von Elvis Presleys Tod im Radio“ Ein Bild erzeugt, ähnlich wie Düfte, direkte und häufig ganz klare Erinnerungen an Ereignisse in der Vergangenheit. Meist stellt sich zudem ein entsprechendes Gefühl an die Erinnerung ein.

Was hat das jetzt mit meinem neuen Wochenbilder Projekt zu tun? Wie der Titel bereits verrät, geht es darum für jede Kalenderwoche des Jahres ein Foto aufzunehmen und zu veröffentlichen. Um dem ganzen einen tieferen Sinn zu geben und etwas dabei zu lernen, verbinde ich Ereignisse aus der Vergangenheit mit einem neu zu erstellenden Foto.  Anders gesagt, jede Woche eine neue kreative Aufgabe. Die Ereignisse können sowohl persönliche, durchaus aber auch historische Geschehnisse sein. Sie müssen sich jedoch in der gleichen Kalenderwoche irgendwann in der Vergangenheit zugetragen haben.

Nach Abschluss eines Jahres werden die entsprechenden Fotos zusammen mit den Texten in einem Buch zusammengetragen und gedruckt. Eine ehemalige Kollegin betreibt das „Ein Foto pro Tag“ Projekt bereits seit mehreren Jahren. Sie lässt regelmässig Halbjahres Bücher drucken. Beim gemeinsamen Blick auf ein Foto im Buch kann sie viele Geschehnisse des betreffenden Tages erzählen. Vielleicht doch zusätzlich ein Projekt365 ab dem 01.01.2018?  Mal schauen 🙂

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*